Geba

In der thüringischen Rhön nahe Meiningen, unterhalb der Hohen Geba (751 m), liegt das Dorf Geba, 1189 als "Gepa" erstmals erwähnt. Geba entstand aus mehreren Höfen, deren Friedhof südöstlich vom Ort lag. "Die wüsten Höfe waren: Das Klingerod, der Graue Hof am Knoppholz und der alte Hof. Das Gut, mit einem Herrenhause versehen, gehörte 1456 den von Kohlhausen, 1570 von Merlau, 1596 von Witzleben."

Mehr Informationen finden Sie unter: http://www.geba-kirche.com/unsere-kirchen/dorfkirche-geba/

 

Kirche Geba geba2.jpg geba3.jpg geba4.jpg geba5.jpg geba6.jpg geba7.jpg geba8.jpg geba9.jpg geba10.jpg geba11.jpg

 

 

Stepfershausen | zur Übersicht

 

Mär 16 Augenblicke 2020 – Kurzfilme im Kino
Römhild, Mo. 16.03.20
19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
Mär 29 „Kaiser“-Markus-Passion
Meiningen, So. 29.03.20
17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Apr 4 Melchior Vulpius - Matthäus-Passion
Wasungen, Sa. 04.04.20
17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Apr 5 Amtsantritt Regionalbischof Schüfer mit Gebärdensprache
Meiningen, So. 05.04.20
16:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Apr 13 Kantatengottesdienst: "Ich weiß, daß mein Erlöser lebt"
Meiningen, Mo. 13.04.20
10:00 Uhr bis 11:30 Uhr

 

Losung & Lehrtext

21.02.2020
Gott der HERR machte aus Erde alle die Tiere auf dem Felde und alle die Vögel unter dem Himmel und brachte sie zu dem Menschen. Und der Mensch gab einem jeden seinen Namen. Seht die Vögel unter dem Himmel an: Sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in die Scheunen; und euer himmlischer Vater ernährt sie doch. Seid ihr denn nicht viel kostbarer als sie?
1. Mose 2,19.20 Matthäus 6,26

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen