Geba

In der thüringischen Rhön nahe Meiningen, unterhalb der Hohen Geba (751 m), liegt das Dorf Geba, 1189 als "Gepa" erstmals erwähnt. Geba entstand aus mehreren Höfen, deren Friedhof südöstlich vom Ort lag. "Die wüsten Höfe waren: Das Klingerod, der Graue Hof am Knoppholz und der alte Hof. Das Gut, mit einem Herrenhause versehen, gehörte 1456 den von Kohlhausen, 1570 von Merlau, 1596 von Witzleben."

Mehr Informationen finden Sie unter: http://www.geba-kirche.com/unsere-kirchen/dorfkirche-geba/

 

Kirche Geba geba2.jpg geba3.jpg geba4.jpg geba5.jpg geba6.jpg geba7.jpg geba8.jpg geba9.jpg geba10.jpg geba11.jpg

 

 

Stepfershausen | zur Übersicht

 

Feb 17 Septuagesimae
Grabfeld, So. 17.02.19
10:00 Uhr bis 11:00 Uhr
Feb 17 Septuagesimae
Römhild, So. 17.02.19
13:30 Uhr bis 14:30 Uhr
Feb 17 Septuagesimae
Behrungen, So. 17.02.19
15:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Mär 3 Estomihi - mit Motiven vom Weltgebetstag
Grabfeld, So. 03.03.19
10:00 Uhr bis 11:00 Uhr
Mär 3 Estomihi . mit Motiven vom Weltgebetstag
Römhild, So. 03.03.19
13:30 Uhr bis 14:30 Uhr

 

Losung & Lehrtext

17.02.2019
Lobet ihr Völker, unsern Gott, lasst seinen Ruhm weit erschallen, der unsre Seelen am Leben erhält und lässt unsere Füße nicht gleiten. Ein Lobpreis seiner Herrlichkeit sollen wir sein – wir alle, die wir durch Christus von Hoffnung erfüllt sind!
Psalm 66,8-9 Epheser 1,12

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen