Milz

Pastorin Dr. Irene Wiertelorz

98630 Römhild OT Milz im Grabfeld
Untertorstr. 1

Fon 036948 - 80296
Fax 036948 - 80501

Pfarramt-Milz@web.de

 

Informationen zu Gemeinde und Kirche:

Seit 2002 sind die Kirchgemeinden Milz, Eicha und Hindfeld zu einer Kirchgemeinde "Milz im Grabfeld" vereint. Alle drei Dörfer im Grabfeld liegen dicht an der Grenze zu Franken und profitieren nach der schweren Zeit des Grenzsperrgebietes nun von der Lage mitten in Deutschland.

Direkt an der Dorfstraße liegt die Magdalenenkirche. Die Wehrhaftigkeit des gesamten Ensembles mit dem eindrucksvollen Kirchturm, dem Wassergraben, der Wehrmauer und einem Gaden erkennt man am besten, wenn man den Kirchhof von Westen her über das "Kirchbrückle" betritt. Erbaut wurde die Kirche St. Maria Magdalena 1520 von den Baumeistern Hans und Valentin Schwarz. Etwa 400 Jahre später wurden im Langhaus die Emporen eingezogen und der gesamte Altarraum mit Ausnahme der Nordmauer neu aufgebaut. Aus dieser Zeit stammen auch die fünf Glasfenster im Altarraum, die dem Kirchenraum zusammen mit der freundlichen Farbgestaltung der Emporen eine warme Ausstrahlung geben.

Öffnungszeiten:
Die Kirche ist von Ostern bis Ewigkeitssonntag täglich geöffnet.

Gottesdienst:
wird an jedem Sonntag gefeiert.

 

Kirche Milz Kirche Milz Kirche Eicha Kirche Eicha Kirche Hindfeld Kirche Hindfeld

 

 

Milz | zur Übersicht

 

Nov 16 Herbst-Kreissynode des Kirchenkreises Meiningen
Walldorf, Sa. 16.11.19
09:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Nov 24 Bachkantatengottesdienst am Ewigkeitssonntag „Ach wie flüchtig, ach wie nichtig“ BWV 26
Meiningen, So. 24.11.19
10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
Dez 1 Konzert mit den Saalfelder Vocalisten
Römhild, So. 01.12.19
16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Dez 8 Gottesdienst mit Gebärdensprache
Meiningen, So. 08.12.19
14:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Dez 8 Johann Sebastian Bach „Weihnachtsoratorium“ 1 – 3
Meiningen, So. 08.12.19
17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

 

Losung & Lehrtext

15.11.2019
Wo viel Worte sind, da geht’s ohne Sünde nicht ab; wer aber seine Lippen im Zaum hält, ist klug. Mit der Zunge loben wir den Herrn und Vater, und mit ihr fluchen wir den Menschen, die nach dem Bilde Gottes gemacht sind. Aus #einem# Munde kommt Loben und Fluchen. Das soll nicht so sein, liebe Brüder.
Sprüche 10,19 Jakobus 3,9-10

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen