Metzels

Pfarrer Max Ulrich KeßlerPfarrer Max Ulrich Keßler

Dumstr.3
98639 Metzels

Fon 03693 - 897169
Fax 03693 - 882469

pfarramt-metzels@web.de
  

nebenamtliche Diensttätigkeiten:

  • Archivpfleger Kirchenkreis Meiningen
  • GAW-Abgeordneter Kirchenkreis Meiningen
  • Innerkirchlicher Ausschuss Kirchenkreis Meiningen
  • Bauausschuss Kirchenkreis Meiningen
  • Pfarrverein - Länderbeauftragter für Polen
  • Kassenführer Arbeitsgemeinschaft Kirchenwald
  • Geschäftsführer Kirchenforstverwaltung Metzels
  • Vorstandsmitglied Thüringer Pfarrverein e.V.

 

Informationen zum Kirchspiel:

Der Pfarrort Metzels liegt zwischen Rhön und Thüringer Wald in 500m Höhe mit weitem Blick über das Werratal und das Grabfeld. Mit seinen Filialen Utendorf und Wallbach gehört es zu den Dolmar-Anrainerorten. Die drei Orte, die noch dem fränkischen Sprachkreis angehören, sind eingebettet in eine landschaftlich herrliche Umgebung mit einem großen Wanderwegenetz.
Alle drei Kirchorte gehen auf das Mittelalter zurück, urkundlich erwähnt sind Metzels 1228, Wallbach 1230 und Utendorf 1330. Während die Kirchen in Metzels und Utendorf im Mittelalter gegründet wurden, wurde die Wallbacher Kirche erst Anfang des 16.Jh. erbaut. Pfarrer gibt es in Metzels seit 1502. Als Filial kam Wallbach 1715 und Christes 1681 zu Metzels. 1906 kam Christes wieder zu Schwarza/Viernau, 1996 wurde Utendorf Metzels zugeordnet.

Die Kirchgemeinde Metzels

Die St.Nikolai-Kirche zu Metzels wurde von Graf Poppo VII. von Henneberg gestiftet als Dank für das "Kriegsglück", das sich unerwartet in der Metzelser Flur zu seinen Gunsten gegen den Würzburger Bischof gewendet hatte. So wurde die Kapelle am 6.Dezember 1228 als Nikolai-Kapelle geweiht. Ein großer Kirchenwald stellt den Unterhalt dieses Gebäudes seit dieser Zeit sicher. Im 15.Jh. wurde die Kirche als Kirchenburg wehrhaft ausgebaut, heute ist aus dieser Zeit nur noch der Kirchturm (1488) erhalten. Auf Gesuch der Bewohner wurde Metzels am 19.Dezember 1502 zur selbständigen Pfarrei erhoben. Der Pfarrhof geht auf das 15.Jh. zurück, 1839/40 wurde das heutige 3.Pfarrhaus auf den mittelalterlichen Gewölben erbaut. Seit 1994 renoviert die Kirchgemeinde mit viel Engagement den Pfarrhof und baut die große Pfarrscheune zu einem Gemeindehaus um. Im linken Teil der Pfarrscheune wurde ein kleines Heimatmuseum eingerichtet, das vom Kirchlichen Heimatpflegeverein Metzels betreut wird.

 

St.Nikolai-Kirche mit Blick auf Pfarrscheune und Pfarrhaus Innenansicht

 

 

Metzels | zur Übersicht

 

Dez 7 2.Ökumenische Kanzelrede im Advent
Kaltenlengsfeld, Mi. 07.12.16
19:30 Uhr bis 21:30 Uhr
Dez 13 3.Ökumenische Kanzelrede im Advent
Meiningen, Dreißigacker, Di. 13.12.16
19:30 Uhr bis 21:30 Uhr
Dez 18 Bach Weihnachtsoratorium und Reger "Vom Himmel hoch"
Meiningen, So. 18.12.16
17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Dez 19 4.Ökumenische Kanzelrede im Advent
Zella-Mehlis, Mo. 19.12.16
19:30 Uhr bis 21:30 Uhr
Dez 24 Musikalische Christnacht
Meiningen, Sa. 24.12.16
22:00 Uhr bis 23:00 Uhr

 

Losung & Lehrtext

03.12.2016
Gott ist dennoch Israels Trost für alle, die reinen Herzens sind. Simeon wartete auf den Trost Israels.
Psalm 73,1 Lukas 2,25

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen