Bibra

Das Dorf Bibra mit seinen ca. 600 Einwohnern ist Sitz des Pfarramtes.
Der Grundstein für die St.-Leo-Kirche wurde am 16.Juli 1492 gelegt. Der Fürstbischof in Würzburg Lorenz von Bibra, der dortige Dompropst Albrecht von Bibra und der Würzburger Generalvikar Kilian von Bibra sind als Stifter verewigt.

Die St.-Leo-Kirche ist über die Grenzen Thüringens hinaus bekannt durch die Ausstattung mit Schnitzwerken aus der Werkstatt Tilman Riemenschneiders (ca. 1460-1531). Drei farblich gefasste Schnitzaltäre und weitere Schnitzfiguren werden seiner Hand zugeschrieben.

In der Kirche finden sich 36 Epitaphe der Familie von Bibra. Darunter die Darstellung des Johannes von Bibra - ebenfalls von Riemenschneider. Er war der Vater des Fürstbischofs Lorenz von Bibra.

Die aufwändig verzierte Kanzel wie auch der Taufstein, das Sakramentshäuschen und die Fenster im Kirchenschiff sind ein Beleg für die handwerkliche Kunstfertigkeit an der Wende vom 15. zum 16. Jahrhundert.

An den Wänden finden sich Fresken mit Darstellungen des Jüngsten Gerichts im Chorraum und ein großflächiger Christophorus im Kirchenschiff.

Die stimmgewaltige Orgel ist im Jahr 1855 vom Orgelbaumeister Schmidt aus Schmiedefeld gefertigt worden.

 

regelmäßige Gemeindeveranstaltungen:


  • Der Frauenkreis trifft sich in der Regel am 2. Dienstag im Monat um 14:00 Uhr im Gemeinderaum in Bibra.  
  • Der Kinderkreis ist jeden Dienstag um 17:30 Uhr eingeladen. 
  • Konfirmandenstunde ist 14-tägig freitags um 15:00 Uhr.
  • Der Kirchenchor im Grabfeld "Musika" probt dienstags um 19:30 im Pfarrhaus in Queienfeld unter Leitung von Frau Antje Grünert.
 

Zeit und Ort für unsere Gottesdienste und die Termine für die Veranstaltungen finden Sie auch im Kalender.

Wenn Sie die St.-Leo-Kirche mit den Riemenschneider-Schnitzwerken besichtigen wollen, dann informieren Sie sich bitte über die Möglichkeiten in unserem Merkblatt.

 

Kirche Bibra - Aussenansicht Kirche Bibra - Blick in den Chorraum Tilman Riemenschneider:Verkündigungsaltar Kirche+Pfarrhaus Bibra

 

 

Bibra | zur Übersicht

 

Okt 21 Gott und Mensch in der Mystik Meister Eckharts und Martin Luthers
99869 Wangenheim b. Hochheim/ Gotha, Sa. 21.10.17
09:00 Uhr
bis 22.10.17
12:00 Uhr
Okt 21 Festliches Bläserkonzert
Meiningen, Sa. 21.10.17
18:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Okt 28 17 - Sekunden - Gebet
überall, Sa. 28.10.17
18:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Okt 31 Kantatengottesdienst "Ein feste Burg ist unser Gott"
Meiningen, Di. 31.10.17
10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
Okt 31 Reformationstag
Möhra, Di. 31.10.17
11:00 Uhr bis 11:30 Uhr

 

Losung & Lehrtext

18.10.2017
Warum hast du denn das Wort des HERRN verachtet, dass du getan hast, was ihm missfiel? Der feste Grund Gottes besteht und hat dieses Siegel: Der Herr kennt die Seinen; und: Es lasse ab von Ungerechtigkeit, wer den Namen des Herrn nennt.
2.Samuel 12,9 2.Timotheus 2,19

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen