Bauerbach

Im Bauerbachgrund zwischen Ritschenhausen und Henneberg findet man das idyllische Dorf, dem man anmerkt, dass die Bewohner ihre Geschichte pflegen.

Sie berufen sich auf Friedrich Schiller, der hier 1782/83 etwa ein halbes Jahr zugebracht hat. Sein Büchlein "Kabale und Liebe" soll in jener Zeit in Bauerbach entstanden sein. In einem Freilufttheater finden alljährlich Aufführungen im Andenken an diese Tage statt.

Als Schiller in Bauerbach gewohnt hat, muss die Kirche einen traurigen Eindruck geboten haben, denn er schreibt, "dass man sie viel eher für einen Holzschoppen, als für ein Gotteshaus ansehen könnte." So jedenfalls nach den Aufzeichnungen des Archidiakons A.W. Müller, der 1783 einen Wortwechsel Schillers mit dem Meininger Hofprediger Pfranger festgehalten hat.

Im Mai 1839 wurde auf Betreiben des preußischen Generals Ludwig von Wohlzogen der Grundstein für die heutige Kirche gelegt. Im September des Jahres 1841 wurde das schlichte neogotische Bauwerk eingeweiht.

Heute bietet die kleine Kirche in den Farben Rosé, Grau, Blau und Gold eine fast familiäre Stimmung bei Gottesdiensten und Gemeindeveranstaltungen.

 

  • Die Konfirmanden treffen sich zentral in Bibra zur Konfirmandenstunde.
  • Kinderkreis mit Frau Theuerkauf - Termine werden noch bekannt gegeben.
  •  

Zeit und Ort für unsere Gottesdienste und die Termine für die Veranstaltungen finden Sie im Kalender.

 

Kirche Bauerbach - Aussenansicht Kirche in Bauerbach - Blick auf den Altar

 

 

Bibra | zur Übersicht

 

Okt 21 Gott und Mensch in der Mystik Meister Eckharts und Martin Luthers
99869 Wangenheim b. Hochheim/ Gotha, Sa. 21.10.17
09:00 Uhr
bis 22.10.17
12:00 Uhr
Okt 21 Festliches Bläserkonzert
Meiningen, Sa. 21.10.17
18:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Okt 28 17 - Sekunden - Gebet
überall, Sa. 28.10.17
18:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Okt 31 Kantatengottesdienst "Ein feste Burg ist unser Gott"
Meiningen, Di. 31.10.17
10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
Okt 31 Reformationstag
Möhra, Di. 31.10.17
11:00 Uhr bis 11:30 Uhr

 

Losung & Lehrtext

18.10.2017
Warum hast du denn das Wort des HERRN verachtet, dass du getan hast, was ihm missfiel? Der feste Grund Gottes besteht und hat dieses Siegel: Der Herr kennt die Seinen; und: Es lasse ab von Ungerechtigkeit, wer den Namen des Herrn nennt.
2.Samuel 12,9 2.Timotheus 2,19

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen