Autobahnkirche an der A 71 , Raststätte "Thüringer Tor", nahe Bibra

Im Jahre 2004 wurde der Verein Autobahnkirche A71 gegründet mit dem Ziel, am zukünftigen Rastplatz Bibra eine ökumenische Autobahnkirche zu errichten.

Hier - im früheren deutsch- deutschen Grenzgebiet im Fränkisch- Thüringischen, - wollen die Mitglieder des Vereins an die vierzigjährige Trennung unseres Volkes, unseres Landes und Europas erinnern und vor allem an deren friedliche Überwindung. Denn für den Benutzer der Autobahn A71 ist diese Grenze heute, Gott sei Dank, nicht mehr unmittelbar sichtbar und erfahrbar.

Die kleine Kirche lädt jeden zu Andacht, Besinnung und Stille ein. Unter dem Thema "eine Grenze überwinden" entstand ein christlicher Denk- und Dankort, dessen Türen für alle offen sind. Menschen verschiedener Konfessionen, Religionen und Kulturen sind eingeladen, dieses Gotteshaus nahe dem Dreiländereck Hessen-Thüringen- Bayern zu entdecken. Die Kirche ist durchgehend geöffnet.

Am "Tag der Autobahnkirche" und einigen weiteren Terminen wird auch zu Gottesdiensten in der Autobahnkirche eingeladen.

Kontakt über:
Autobahnkirche A71 e.V. bei Bibra
1. Vorsitzender: Ralf Luther
Hauptstr. 31
98590 Rosa
fon: 036968-5067
E-Mail: Ralf-Luther@t-online.de
oder:
vorstand@autobahnkirche-a71.de
http://www.autobahnkirche-a71.de

 

 

Foto: Verein Autobahnkirche A71 Foto: Verein Autobahnkirche A71 Foto: Verein Autobahnkirche A71

 

 

Nov 16 Herbst-Kreissynode des Kirchenkreises Meiningen
Walldorf, Sa. 16.11.19
09:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Nov 24 Bachkantatengottesdienst am Ewigkeitssonntag „Ach wie flüchtig, ach wie nichtig“ BWV 26
Meiningen, So. 24.11.19
10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
Dez 1 Konzert mit den Saalfelder Vocalisten
Römhild, So. 01.12.19
16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Dez 8 Gottesdienst mit Gebärdensprache
Meiningen, So. 08.12.19
14:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Dez 8 Johann Sebastian Bach „Weihnachtsoratorium“ 1 – 3
Meiningen, So. 08.12.19
17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

 

Losung & Lehrtext

15.11.2019
Wo viel Worte sind, da geht’s ohne Sünde nicht ab; wer aber seine Lippen im Zaum hält, ist klug. Mit der Zunge loben wir den Herrn und Vater, und mit ihr fluchen wir den Menschen, die nach dem Bilde Gottes gemacht sind. Aus #einem# Munde kommt Loben und Fluchen. Das soll nicht so sein, liebe Brüder.
Sprüche 10,19 Jakobus 3,9-10

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen