Probenstart der Meininger Kantorei

Kantorei Ausschnitt Foto Dorothea Brandt Vergrößern
Kantorei Ausschnitt Foto Dorothea Brandt

Am Dienstag, dem 28. Januar, startet die Meininger Kantorei in die neue Probenphase des Jahres 2020.

Zwei große Konzertprojekte hat sich die Meininger Kantorei mit ihrem Kantor Sebastian Fuhrmann für dieses Jahr vorgenommen.

Bereits am 29. März wird sie gemeinsam mit einem Barockorchester die sogenannte "Kaiser" Markus-Passion musizieren, die Johann Sebastian Bach mit mindestens drei Aufführungen würdigte.

Mit der Friedensmesse von Karl Jenkins folgt dann ein zeitgenössisches Werk, dessen Klangsprache auch das jüngere Konzertpublikum ansprechen soll.

Dazu stehen wieder diverse Einsätze in Gottesdiensten oder zu Ständchen auf dem Jahresplan.

Weiterhin werden die Geselligkeit und das gemeinsame Feiern in dem gemischten Chor, der derzeit circa 80 Mitglieder zählt, nicht vernachlässigt.

Die Meininger Kantorei probt immer dienstags um 19.30 Uhr im Gemeindehaus Am Mittleren Rasen 6 in Meiningen.

Wer Interesse an der Mitwirkung in der Meininger Kantorei hat, kann sich gerne bei Kantor Sebastian Fuhrmann melden. Kantor Fuhrmann ist am besten erreichbar unter sebastian.fuhrmann@gmx.de oder 03693 886987.

Die wichtigste Voraussetzung für das Singen im Chor ist dabei die Freude am Singen, Notenkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich, aber wünschenswert.

 


 

 

Mär 16 Augenblicke 2020 – Kurzfilme im Kino
Römhild, Mo. 16.03.20
19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
Mär 29 „Kaiser“-Markus-Passion
Meiningen, So. 29.03.20
17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Apr 4 Melchior Vulpius - Matthäus-Passion
Wasungen, Sa. 04.04.20
17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Apr 5 Amtsantritt Regionalbischof Schüfer mit Gebärdensprache
Meiningen, So. 05.04.20
16:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Apr 13 Kantatengottesdienst: "Ich weiß, daß mein Erlöser lebt"
Meiningen, Mo. 13.04.20
10:00 Uhr bis 11:30 Uhr

 

Losung & Lehrtext

21.02.2020
Gott der HERR machte aus Erde alle die Tiere auf dem Felde und alle die Vögel unter dem Himmel und brachte sie zu dem Menschen. Und der Mensch gab einem jeden seinen Namen. Seht die Vögel unter dem Himmel an: Sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in die Scheunen; und euer himmlischer Vater ernährt sie doch. Seid ihr denn nicht viel kostbarer als sie?
1. Mose 2,19.20 Matthäus 6,26

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen