Stellenbörse

 

Stellenausschreibungen

Ausschreibung für die Pfarrstelle Walldorf-Metzels

Pfarrstelle Walldorf-Metzels
Kirchenkreis: Meiningen
Propstsprengel: Meiningen-Suhl
Stellenumfang: 100 Prozent
Predigtstätten: 6 Predigtstätten
Gemeindeglieder: derzeit 1512
Pfarrsitz: Walldorf
Dienstwohnung: Metzels
Dienstbeginn: baldmöglichst
Besetzungsrecht: durch die Kirchengemeinden

Der Pfarrbereich und das Gemeindeleben:
Zum ab dem 01.06.2019 aus zwei Pfarrbereichen neu gebildeten Pfarrbereich Walldorf-Metzels gehören die Kirchengemeinden Walldorf (751), Melkers (102), Metzels (333), Wallbach (198) und Utendorf (138).
Sie liegen im landschaftlich reizvollen Gebiet zwischen Rhön, Werratal und Thüringer Wald, nahe der Theaterstadt Meiningen und der Fachwerkstadt Wasungen.

Die Gemeinden sind traditionell kirchlich geprägt und zugleich gegenüber neuen Formen des Gemeindelebens aufgeschlossen. Auch beim nicht evangelischen Bevölkerungsteil genießt die Kirche Ansehen, und kirchliche Belange finden Gehör.

Der Pfarrsitz mit Gemeindebüro befindet sich in Walldorf. Für die Kirchengemeinde Walldorf ist die Kirchenburganlage prägend mit einer Kirche, die nach einem Brand im Jahr 2012 wieder aufgebaut und im Mai 2019 wieder geweiht wird, und einem Gemeindehaus. Ein Gemeindeaufbaukonzept mit vielfachen Nutzungsmöglichkeiten der Kirchenburg wird derzeit entwickelt. Ein Kirchenburgverein zur Unterstützung der Aktivitäten ist in Gründung. In Walldorf befindet sich ein Altenpflegezentrum in diakonischer Trägerschaft, in dem regelmäßig Gottesdienst gefeiert wird.

Die Dienstwohnung befindet sich im ca 6 km entfernten Metzels, wo Pfarrhaus, Kirche (15. Jahrhundert) und Pfarrscheune ein Ensemble bilden, dass für Gemeindeveranstaltungen und für die Heimatstube (ein dörfliches Museum) genutzt wird.
Zu Metzels gehören ein kirchlicher Friedhof, ein Lutherhain und ca 110 ha Kirchenwald. In der Kirchengemeinde Wallbach befindet sich neben der Kirche (16./17. Jahrhundert) der Gustav-Adolf-Gemeindesaal.

Die Kirchengemeinde Melkers verfügt über eine Kirche aus dem 17. Jahrhundert; Utendorf über eine Kirchenburganlage aus dem 14. Jahrhundert sowie eine Kirche aus dem 19. Jahrhundert.

Neben den regelmäßigen Gottesdiensten (in einem neu zu entwickelnden Rhythmus mit monatlichen Gottesdiensten in den kleineren und vierzehntäglichen Gottesdiensten in den größeren Kirchengemeinden) sowie dem Konfirmandenunterricht gehören Gemeindenachmittage, Konzerte, Angebote für unterschiedliche Gruppen und Gemeindefeste sowie Kontakte zu Württemberger Partnergemeinden zum Jahresprogramm der Kirchengemeinden.

Die Christenlehregruppen sowie die Mitgestaltung von Familiengottesdiensten liegen im Aufgabenbereich von zwei Gemeindepädagoginnen, die im Pfarrbereich einen anteiligen Auftrag haben.

Kirchenchöre in Walldorf und Metzels, geleitet vom hauptamtlichen Kantor aus Wasungen (zuständig auch für Walldorf-Metzels) bereichern das Gemeindeleben. Organisten sind vorhanden.

Die Gemeindekirchenräte (derzeit 32 Personen) engagieren sich regelmäßig in der Gemeindearbeit, weitere Ehrenamtliche unterstützen bei Veranstaltungen und Projekten. In Metzels gibt es einen kirchlichen Heimatpflegeverein sowie ein Friedhofspflegeteam.

Amtshandlungen im Pfarrbereich Walldorf-Metzels 
(Stand Anfang Dez.)
       2015      2016      2017      2018
Taufen         8       10       10       23
Trauungen         3        3        2        3
Beerdigungen        22       20       12       24

Die Gemeinden wünschen sich eine Pfarrerin / einen Pfarrer oder ein Pfarrerehepaar, 
- die Gottesdienste, Seelsorge (Besuche) und Konfirmandenunterricht als
   Schwerpunkte ihrer Arbeit begreifen und gestalten;
- die kreativ den Gemeindeaufbau und das Zusammenwirken der
   Kirchengemeinden begleiten und fördern;
- die die Zusammenarbeit mit den Ehrenamtlichen wertschätzen,
   die kooperationsbereit und teamfähig sind;
- die in guter Balance Gewachsenes in den Gemeinden fortführen und
   Neues entwickeln;
- die Aufmerksamkeit und Offenheit für das gesellschaftliche Leben
   vor Ort und in der Region mitbringen;
- die bereit sind, die gute Zusammenarbeit mit Kommunen und
   Vereinen fortzuführen.

Wohn- und Lebensbedingungen:
Das Pfarrhaus in Metzels im klassizistisch-biedermeierlichen Stil (Dienstwohnung: 5 Zimmer, 2 WCs, 1 Bad, 144 m²) bildet mit Pfarrscheune und Kirche ein Ensemble. Ein großer Pfarrgarten und Nebengelasse können genutzt werden. In Metzels gibt es eine Kindertagesstätte.

In Walldorf befinden sich u.a. Lebensmittelgeschäfte, Arztpraxen, eine Kindertagesstätte, eine Grundschule sowie Gaststätten.
Die nähere Umgebung bietet zahlreiche Freizeitmöglichkeiten.
Weiterführende Schulen befinden sich im nahegelegenen Wasungen (Regelschule) und Meiningen (u.a. staatliches und evangelisches Gymnasium).

In der Kreisstadt Meiningen gibt es zahlreiche kulturelle Angebote, z.B. das traditionsreiche Südthüringische Staatstheater mit den Sparten Schauspiel, Oper und Puppentheater sowie die Meininger Hofkapelle.

Walldorf verfügt über einen Bahnanschluss, über die B19 und die nahe A71 ist die Region verkehrstechnisch gut angebunden. Alle Dörfer sind an das DSL-Netz angeschlossen.

Weitere Informationen finden sie auf den Homepages der Kirchengemeinden: https://www.kirchenburg-walldorf.de/;
http://www.kirchenkreis-meiningen.de/kirchenkreis/pfarraemter-und-gemeinden/metzels/

Für Auskünfte und Fragen stehen zur Verfügung:
- Superintendentin Beate Marwede, Neu-Ulmer Str. 25b,
  Tel. 03693-840923, Mail: suptur@ev- meiningen.de
- GKR Frank Raßmann, Metzels Tel.:036941-72065;
  Mail: bauplanung-rassmann@t-online.de
- GKR Wigbert Schorcht, Walldorf Tel.:0179-2301055;
  Mail: wigbert.schorcht@web.de

Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 30. April 2020 an das Landeskirchenamt der EKM,
Dezernat P,
zu Hd. Frau Kirchenrätin Dr. Kerstin Voigt,
Michaelisstr. 39,
99084 Erfurt

 

Ausschreibung für die Pfarrstelle Zella-Mehlis/Oberhof

Kirchenkreis: Meiningen
Dienstumfang: 100 Prozent
Dienstsitz: Zella-Mehlis
Dienstwohnung: vorhanden
Gemeindeglieder (Stand 2018): 1780
Dienstbeginn: baldmöglichst Bewerbungsberechtigter
Personenkreis: Pfarrerinnen und Pfarrer, Stellenteilung für ein Pfarrehepaar ist denkbar
Besetzungsrecht: Wahl durch den Gemeindekirchenrat

Der Evangelisch-Lutherische Kirchengemeindeverband Zella-Mehlis/Oberhof besteht seit 8 Jahren und umfasst die Gemeinden Zella-Mehlis und Oberhof. Er ist strukturell eine Exklave des Kirchenkreises Meiningen, dort befindet sich auch das Kreiskirchenamt. Der Pfarrstelleninhaberin/dem Pfarrstelleninhaber obliegt die Geschäftsführung für beide Kirchengemeinden sowie die Geschäftsführung des Christlichen Kindergartens, in Trägerschaft der Kirchengemeinde Zella-Mehlis. Die Stadt Zella-Mehlis liegt am Südhang des Thüringer Waldes im Landkreis Schmalkalden-Meiningen an der A 71 und hat mit Ortsteilen ca. 12 800 Einwohner, wovon (Stand 2018) 1.562 zur evangelischen- lutherischen Gemeinde gehören. Die Wintersportstadt Oberhof auf dem Kamm des Thüringer Waldes hat ca. 1.700 Einwohner, davon (Stand 2018) 218 evangelische Gemeindeglieder.

Oberhof und Zella-Mehlis sind ca. 8 km voneinander entfernt. Die Kreisstadt Meiningen ist 28 km entfernt, die benachbarte Stadt Suhl 8 km, wobei die Nachbarstädte ein gemeinsames Personennahverkehrsnetz betreiben. In Zella-Mehlis sind alle Schularten vorhanden. Zella-Mehlis ist Bahnstation an der RE-Linie Erfurt-Würzburg und Haltepunkt mehrerer Fernbuslinien.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Zum Mitarbeiterteam gehören neben der/dem Pfarrerin/Pfarrer, ein Kirchenmusiker (100%) für den KGV, eine Verwaltungsmitarbeiterin für Pfarrbüro und Kindergarten (22 WoStd.), eine Küsterin sowie ein Hausmeister - jeweils in Teilzeit. Ein Prädikant und zwei Lektoren sowie viele Ehrenamtliche übernehmen Verantwortung und Dienste in den Gemeinden und im Kindergarten. Dazu zählen z.B. Erstellen und Verteilen des Gemeindebriefes, Pflege der Internetseite, Vorbereitung des monatl. Kirchkaffees, Wartung der Kirchturmuhren uvm. Im Zuge der Neustrukturierung nach dem Wegfall einer Pfarrstelle im KGV ist eine 50%-Stelle für eine/einen Gemeindepädagogin/Gemeindepädagogen für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien vorgesehen, die gemeinsam mit dem benachbarten Kirchenkreis Henneberger Land als 100%-Stelle ausgeschrieben ist.

Kirchliches Leben: In den beiden Orten finden Gottesdienste an allen Sonn- und Feiertagen statt, in Zella-Mehlis in der Regel alternierend in beiden Kirchen. In zwei Senioren- bzw. Pflegeheimen werden regelmäßig Andachten gefeiert. Viele Gruppen und Kreise prägen das Gemeindeleben, ein Schwerpunkt liegt auf dem Singen und Musizieren, - in Zella-Mehlis in Kantorei, Posaunenchor und Musizierkreis - in Oberhof im Kirchenchor "non nomine". Viele weitere Details hierzu finden sich auf der Homepage des KGV. Die Kirchgemeinde Zella-Mehlis ist Rechtsträger des christlichen Kindergartens "Sonnenschein" (48 Kinder/7 Mitarbeiterinnen). Gute Kontakte bestehen zur katholischen Ortsgemeinde (regelmäßige ökumenische Gottesdienste) sowie zu den Nachbarkirchengemeinden in Suhl und im Ortsteil Benshausen (beides Kirchenkreis Henneberger Land). Die Zusammenarbeit mit der politischen Gemeinde ist gut und gedeihlich, die vielfältigen Anliegen der Kirchgemeinde werden nach Kräften unterstützt.

Öffentlichkeitsarbeit: Die Kontakte zur regionalen Presse sind sehr gut; die Berichterstattung ist wohlwollend, alle kirchlichen Termine und Veranstaltungen werden stets veröffentlicht bzw. pressewirksam begleitet. Eine stets aktuelle Internetseite informiert über Termine und Vorhaben, Newsletter des Kindergartens und der Gemeinde werden angeboten.

Kirchengebäude:
- Kirche Zella St. Blasii, Barockkirche mit querovalem Grundriss (nach umfangreicher Sanierung in sehr gutem baulichen Zustand) mit historisch wertvoller Orgel;
- Magdalenenkirche Mehlis (in gutem baulichen Zustand, mit mittelfristigem Renovierungsbedarf);
- Christuskirche Oberhof, einer der wenigen DDR-Kirchenneubauten aus den 50er Jahren (in befriedigendem Zustand, eine notwendige Generalsanierung ist offen)

Gemeindehaus:   Gemeindesaal (Winterkirche), Gemeindeküche und drei weitere Räume für Veranstaltungen und Christenlehre / Konfirmandenarbeit befinden sich im separaten Gemeindehaus. Das Gemeindehaus ist in einem nicht sanierungsfähigen Zustand und soll durch einen Neubau ersetzt werden. Diese Aufgabe wird mittelfristig einen organisatorischen Schwerpunkt bilden; genehmigte Planungen liegen vor, die Gesamtfinanzierung ist gegenwärtig noch offen.

Pfarrhaus: Das Pfarrhaus befindet sich im Ortsteil Mehlis mit Dienstwohnung im 1. Stock.    Amtszimmer, Sekretariat und das Büro des Kantors sowie Gemeinde- WC befinden sich im Erdgeschoss.

Erwartungen: Der Gemeindekirchenrat und das Mitarbeiterteam freuen sich auf eine/einen Pfarrerin/Pfarrer, - der Freude am lutherisch geprägten Gottesdienst und Gemeindeleben hat, und es mit uns   weiterentwickeln möchte, - der die geistliche Arbeit mit neuen Impulsen bereichert, auch mit neuen Ideen und Formen, - der für Glauben begeistert und mit missionarischer Kompetenz auf die Menschen in unseren Städten   zugeht. - dem Seelsorge ein wichtiges Anliegen ist, - der die vielfältig vorhandenen Gaben fördert und in das Gemeindeleben einbezieht. Dienstwohnung: Die 2017 kernsanierte Pfarrwohnung ist modern und hell gestaltet und mit ca. 140 m² sehr geräumig (vier Zimmer, Küche, Bad und Gästezimmer). Gerne ermöglichen wir einen Kennenlern-Tag im Kirchengemeindeverband Zella-Mehlis/Oberhof und im Kirchenkreis.

Auskünfte erteilen:
- Superintendentin B. Marwede, Meiningen,    Tel.: 03693 840 923, E-Mail: suptur@ev-kirche-meiningen.de
- Vorsitzender des GKR Zella-Mehlis, Herr Stark,    Tel.: 03682 465788, Mobil 0171 1416833, E-Mail: wolfg.stark@t-online.de    
Internetseite: www.evangelische-kirche-zella-mehlis.de


Ausschreibung für die Kreispfarrstelle für Entlastungsdienste im Kirchenkreis und Weiterbildung von Gemeindekirchenräten


Propstsprengel: Meiningen-Suhl
Kirchenkreis: Meiningen
Stellenumfang: 100 Prozent
Befristung: drei Jahre
Dienstwohnung: kann gestellt werden
Dienstbeginn: baldmöglichst
bewerbungsberechtigter Personenkreis: Pfarrer*innen und ordinierte Gemeindepädagog*innen
Besetzungsrecht: durch den Kreiskirchenrat

Im Kirchenkreis Meiningen ist eine Kreispfarrstelle mit vollem Dienstauftrag zu besetzen, die sich zu 80% aus pfarramtlichen Entlastungsdiensten und zu 20% aus Bildungsarbeit für Gemeindekirchenräte zusammensetzt. Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet.
Der Kirchenkreis Meiningen mit ca 20.000 Gemeindegliedern in 58 Kirchengemeinden und einem Anteil von der ev.-luth. Christen an der Gesamtbevölkerung von 31 % ist durch ein vielfältiges Gemeindeleben mit regem ehrenamtlichem Engagement geprägt. Nach den GKR-Wahlen haben mehr als 320 Gemeindekirchenräte Verantwortung in der Gemeindeleitung übernommen.
Der Kirchenkreis Meiningen steht für ein Leben in einer kulturell und landschaftlich vielfältigen Region mit zahlreichen Bildungsmöglichkeiten in der Mitte Deutschlands (Dreiländereck Thüringen-Hessen-Bayern). So verfügt die Stadt Meiningen über alle Schultypen, zahlreiche Kindertagesstätten und Seniorenheime, Kliniken und Sporteinrichtungen und mit der A 71 sowie dem öffentlichen Nah-und Fernverkehr über eine gute Verkehrsanbindung.

Aufgaben: Der pfarramtliche Stellenanteil (80 Prozent):
- Entlastungsdienste mit dem Schwerpunkt in der Region Rhön, wo im Zuge der Strukturplanung die Pfarrbereiche umgestaltet werden,
- Entlastungsdienste im Kirchenkreis, die im Zusammenhang mit Vakanzen, Krankheitsausfällen oder Urlaubs- bzw. Weiterbildungsabwesenheiten der jeweiligen Stelleninhabenden entstehen.
Der Stelleanteil in der Bildungsarbeit (20 Prozent):
- Schulung und Begleitung von Gemeindekirchenräten durch Schulungsangebote im Kirchenkreis und in den Regionen.

Wir erwarten:
- Aufgeschlossenheit und Flexibilität in der Zusammenarbeit mit den Gemeindekirchenräten und den hauptamtlich bzw. ehrenamtlich Mitarbeitenden,
- Mobilität für den Einsatz an verschiedenen Orten (Führerschein und Auto),
- Bereitschaft sowohl zu eigenverantwortlicher Arbeit als auch Teamfähigkeit.

Wir bieten:
- Gemeinden mit einsatzbereiten Gemeindekirchenräten und Ehrenamtlichen,
- Entfaltungsmöglichkeiten bei der Gestaltung regionaler Angebote,
- ein engagiertes Team aus haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden vor Ort und in der Region,
- Offenheit für das Miteinander im Konvent der Mitarbeitenden
- eine Dienstwohnung im Pfarrhaus Bettenhausen bzw. die Unterstützung bei der Wohnungssuche

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Kirchenkreises Meiningen: http://www.kirchenkreis-meiningen.de/.
Gerne laden wir zu einem "Kennenlern-Tag" in den Kirchenkreis Meiningen ein.

Weitere Auskünfte erteilt Superintendentin Beate Marwede, Neu-Ulmer Str. 25b, Tel. 03693-840923, Mail: suptur@ev-meiningen.de

Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 29. Februar 2020 an das Landeskirchenamt der EKM, Dezernat Personal, zu Hd. Frau Kirchenrätin Dr. Kerstin Voigt, Michaelisstr. 39, 99084 Erfurt

 

 

Feb 2 Meisterkonzert Ludwig Güttler
Meiningen, So. 02.02.20
17:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Feb 9 Gottesdienst mit Gebärdensprache
Meiningen, So. 09.02.20
14:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Mär 16 Augenblicke 2020 – Kurzfilme im Kino
Römhild, Mo. 16.03.20
19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
Apr 4 Melchior Vulpius - Matthäus-Passion
Wasungen, Sa. 04.04.20
17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Apr 5 Amtsantritt Regionalbischof Schüfer mit Gebärdensprache
Meiningen, So. 05.04.20
16:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 

Losung & Lehrtext

27.01.2020
Wer ruft die Geschlechter von Anfang her? Ich bin’s, der HERR, der Erste und bei den Letzten noch derselbe. Gott hat das Wort dem Volk Israel gesandt und Frieden verkündigt durch Jesus Christus, welcher ist Herr über alles.
Jesaja 41,4 Apostelgeschichte 10,36

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen