Kirchengemeinde Vachdorf

Informationen zu Gemeinde und Kirche:

Vachdorf ist neben Walldorf und Herpf eine der bedeutendsten Kirchenburgen.

Als Wehranlage gebaut, bot sie der Landbevölkerung in kriegerischen Zeiten Schutz und Geborgenheit. 1631 bis 1668 wurde die Kirche erbaut. Die Fundamente des Kirchturms stammen aber schon aus dem 10. Jahrhundert. Bereits 930 wird eine Holzkirche erwähnt, die dem Hl. Ulrich, dem Schutzpatron der Fischer, Flößer und Leinweber geweiht war.

Sein Attribut, der Fisch, findet sich auch im Ortswappen und verweist zugleich auf die Herkunft des Namens Vachdorf: Dorf am Fach = Wasserwehr und den damit verbundenen Fischfang. 1633 wurde im Zuge der Reformation die Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit geweiht.

Wer die Kirche betritt, wird das Symbol des Dreieinen Gottes schnell wieder finden, ebenso das Wappen des einstigen Schutzpatrons der Fischer und Flößer, die einst auch in Vachdorf gelebt, gehofft und geglaubt haben.


 

 

Vachdorf | zur Übersicht

 

Nov 17 Herbstkreissynode im Altenpflegezentrum Walldorf
Walldorf, Sa. 17.11.18
09:00 Uhr bis 13:30 Uhr
Nov 18 Friedensgebet zum Volkstrauertag
Grabfeld, So. 18.11.18
09:30 Uhr bis 10:15 Uhr
Nov 18 Friedensgebet zum Volkstrauertag
Römhild, So. 18.11.18
10:30 Uhr bis 11:15 Uhr
Nov 18 Friedensgebet zum Volkstrauertag
Grabfeld, So. 18.11.18
14:00 Uhr bis 14:45 Uhr
Nov 25 Ewigkeitssonntag mit Totengedenken und Abendmahl
Grabfeld, So. 25.11.18
10:00 Uhr bis 11:00 Uhr

 

Losung & Lehrtext

17.11.2018
Die Tage deiner Trauer werden ein Ende haben. Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen.
Jesaja 60,20 Offenbarung 7,17

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen